Newsletter abonnieren

Aktuelles

18. Ostschweizer TechnologiesymposiumFreitag, 24. August 2018, Olma Halle 2.1, St.Gallen

13. Juli 2018
Ausgesuchte Referenten und neuste Erkenntnisse aus der Praxis bereichern auch das diesjährige 18. OTS. Profitieren auch Sie vom Netzwerk und nutzen Sie den einzigartigen Technologie-Marktplatz mit innovativen Ausstellern.Erfahren Sie zudem aktuelle Neuigkeiten zu den  Themen «Collaborative Roboting»kann Nutzen maximieren und «Cyber Security» um Risiken zu steuern.Anmeldung bis Montag, 20. August 2018 und weitere Informationen finden Sie unter www.technologiesymposium.ch

Stalder AG revidiert die Anlagen in den Betriebsferien

13. Juli 2018
Vom 21. Juli bis 5. August 2018 bleiben unsere Werke geschlossen. In diesen Sommerwochen nutzen wir die Zeit unsere Anlagen zu revidieren. Gerne veredeln wir ab Montag
6. August 2018 wieder alle Ihre Metallteile.

Hubert Mäder – vom Betriebsmechaniker in die Geschäftsleitung

21. Juni 2018

Vor 35 Jahren trat er die Stelle als Betriebsmechaniker der Stalder AG an. Hubert Mäder hätte damals nicht gedacht, dass er heute hier stehen würde, wo er jetzt ist. Zusammen sind der Betrieb und sein Aufgabengebiet stetig gewachsen. Heute, nach 35 Jahren im operativen Geschäft als Bereichsleiter Zink, als Qualitätsmanager und Mitglied der Geschäftsleitung, tritt er den ersten Teil seiner Pension an. Wer Hubert Mäder kennengelernt hat, der weiss, dass er mit seiner Arbeit stets ein sicherer Wert der Stalder AG ist und bleibt. So wird er ab August 2018 dem Unternehmen weiterhin in einem Teilpensum für Spezialaufgaben und als Berater erhalten bleiben. 


Der gelernte Betriebsmechaniker ist seit dem 3. Januar 1983 im Dienste der Stalder AG. Hubert Mäder hat sich, in seiner umfangreichen Aufgabe zur Sicherung und zum Unterhalt aller Anlagen und Werke, als versierter Fachmann aller technischen und organisatorischen Prozesse des Unternehmens verdient gemacht. So verwundert es nicht, dass ihn Eugen Stalder ad-hoc, als der damalige Leiter Verzinkerei wegen einer Herzoperation ausfiel, notfallmässig zur Führung der Abteilung Zink bewegen konnte. Im Jahre 1994 stand der Beschluss fest, ein Qualitäts-Management einzuführen. Eugen Stalder berief sich erneut auf die umfangreichen Kenntnisse von Hubert Mäder, welcher die neue Herausforderung annahm und damit in die Geschäftsleitung aufstieg. Im Rahmen der neuen Aufgabe und Funktion erarbeitete er das Qualitäts-Management und führte die Stalder AG in der Folge zur ersten Zertifizierung nach ISO 9001. Im gleichen Jahr übernahm er die definitive Leitung des Bereichs Verzinken von seinem Vorgänger Max Köppel. Die Aufgaben und Anforderungen sind in den darauffolgenden Jahren mit dem Wachstum der Stalder AG weiter angestiegen. Mit der Umweltzertifizierung 14001, weiteren Audits in allen Bereichen, den zahlreichen Neuinvestitionen und Neuerungen war Hubert Mäder stets in alle Prozesse des Unternehmens involviert. Dank seinem Know-how, seiner Ruhe und Übersicht konnte mit ihm, dem versierten Fachmann, die stete Innovation und Reorganisation erfolgreich umgesetzt werden. Hubert Mäder hat sich in den vergangenen 35 Jahren sehr verdient gemacht und einen grossen Beitrag zum Gelingen des Erfolges erbracht.


Die Familie Stalder und die Mitarbeiter der Stalder AG danken ihm für seinen unermüdlichen Einsatz und die grosse Treue. Die Stalder AG freut sich auf weitere Einsätze und eine gute Zusammenarbeit im neuen Lebensabschnitt.


VR-Präsident Christoph Stalder

Stalderfinish mit neuem Zugpferd an der «ALUMINIUM 2018», Messe Düsseldorf, 9. bis 11. Oktober 2018

21. Juni 2018
Die Sparte Trommelanodisieren stellt erstmals Produkte und neue Lösungen einem breiten internationalen Publikum vor. Mit der erfolgreichen Einführung des Dienstleistungszentrums 2017 ist das Angebot an veredelten Kleinstteilen weiter ausgebaut worden. Die Aluminium 2018 in Düsseldorf ist die weltgrösste Messe und somit beste Möglichkeit das neue Komplett-Angebot vorzustellen. Das Competence Center Surface Technology stellt dafür die ideale Plattform bereit. Interessierte Besucherinnen und Besucher erfahren von Ansprechpartnern unter der Leitung von Cedric Stalder ideale Lösungen aus erster Hand. Besuchen Sie Stalderfinish vom 9. bis 11. Oktober 2018 an der «Aluminium 2018» am Stand 12G22 – Halle 12 und holen Sie sich die neusten Informationen.

Neu mit Solarstrom für den Eigengebrauch

21. Juni 2018

Auf den Dächern von Werk 3 und Werk 4 wird seit März 2018 eine eigene Photovoltaikanlage betrieben. Die Wäger AG hat mit 268 neusten Solar-Modulen die Flachdächer komplett bedeckt. Die Anlage leistet ca. 66‘000 kWh Strom im Jahr. Die gesamte Photovoltaikanlage mit 72 kWp dient dem Eigenverbrauch. Über die nächsten 6–8 Jahre wird die Investition von CHF 90‘000 wieder amortisiert. Die Stalder AG setzt auf nachhaltige Energielösungen.

Mit «High-Quality und Swiss-Made» auf Erfolgskurs

16. April 2018


Dass Innovationskraft und Engagement sich auszahlen, hat die Stalder AG in ihrer 60-jährigen Firmengeschichte mehrfach bewiesen. DT Swiss als Premium Marke in der Bike-Industrie kennt die Anforderungen an einen Branchenführer auf dem Weltmarkt bestens. 


Die DT Swiss aus Biel und die Stalder AG, Engelburg, haben eine weitreichende Kooperation in der Oberflächenveredlung eingeschlagen. Wenn es um die Beschichtung und Veredlung von Speichen-Nippel und Nabenteilen geht, setzt der Bieler Weltmarktführer von Fahrradkomponenten bei der Veredlung auf Qualität aus Engelburg. 


Mit Stalderfinish werden rund 130 Mio. Speichen-Nippel veredelt, geprüft und direkt vor Ort konfektioniert. Das Sortiment bildet dabei die ganze Farbpalette in verschiedenen Sorten ab. 


Stalder konfektioniert die gewünschte Schweizer Qualität mit optischen Prüfautomaten für die ganze Welt. Beide Partner sehen die Zusammenarbeit als eine Erfolgsgeschichte für den Werkplatz Schweiz. Innert der letzten 24 Monate hat sich das jüngste Werk für Kleinstteile aus Aluminium auf dem europäischen Markt etabliert. Mit Innovationskraft kann man auch heute konkurrenzfähig sein und in Sachen Leistung und Preis gewinnen.

Die neue Leitung im Bereich Beschichtung, Logistik und Technik

07. März 2018
Wir freuen uns, dass wir aus den eigenen Reihen die Nachfolge von unserem langjährigen Betriebsleiter Hubert Mäder vorbereiten können. So führt neu Herr Zouhir Bassoumi den Bereich Beschichtungen und ist als Chef für die Logistik zuständig. Ein weiterer Meilenstein erfährt die Führungsebene in dritter Generation Stalder. So ist jetzt neu Robin Stalder als Leiter Technik in eine Führungsfunktion eingebunden.Wir wünschen Zouhir Bassoumi und Robin Stalder viel Erfolg und alles Gute in Ihren Aufgaben bei Stalderfinish. 

Investition in die Aluminium-Veredlung

07. März 2018
Bereits zu Jahresbeginn wird eine weitere Investition angekündigt. Im abgelaufenen Jahr hat der Verwaltungsrat beschlossen, dass in den kommenden drei Jahren das Werk für Aluminium-Eloxieren komplett erneuert wird.  

Aufgrund der anhaltend guten Auftragslage und dem steten Volumenwachstum steigen die Anforderungen an die Leistungsfähigkeit. Mit dieser Neuinvestition in die Anodisierung von Aluminium-Teilen wird die Kapazität bereits im Jahresverlauf um über 30% erhöht werden.

Als erstes wird der Eloxal-Automat für Gestell mit einem Warenfenster von 1200 mm komplett ersetzt. Die Stalder AG investiert anstelle dessen in einen komplett neu entwickelten Vollautomaten. Das hierfür geplante Investitionsvolumen von 1.25 Mio. Franken wird in die neuste Technologie eingebracht um die stetig steigenden Bedürfnisse zu erfüllen. Die neue Anlage wird im Mehrschichtbetrieb eingesetzt und leistet neu ein Vielfaches. Mit einem Warenfenster von der Abmessung 1800 x 350 x 700 mm präsentiert sich der neuste Vollautomat. Aluminium-Teile sind hier in allen Dimensionen anodisiert, hartanodisiert sowie eingefärbt erhältlich. Auch diese neuste Anlage der Stalder AG ist mit einer Energierückgewinnung ausgestattet, womit über eine Gassperre die Abwärme wieder genutzt wird.

Mit diesen Kapazitätsausweitungen können Kundenaufträge noch besser erfüllt und Bedarfsspitzen noch schneller abgedeckt werden. Die Stalder AG bekennt sich damit einmal mehr zum Standort Schweiz und zu Swissfinish. Die Unternehmung glaubt auch an den Werkstoff Aluminium und dessen vielfache Vorzüge in Technik und Industrie.

Gerne informieren wir Sie über die weiteren Ausbauschritte in den kommenden News.

Betriebsferien

14. Dezember 2017
Die Stalder AG bleibt über die kommenden Feiertage geschlossen. 
Vom Samstag, 23. Dezember 2017 bis und mit Montag,  1. Januar 2018 bleibt unser Geschäft geschlossen. Am Dienstag, 2. Januar 2018 starten wir ins neue Geschäftsjahr. 

Zouhir Bassoumi wird neuer Verantwortlicher für die Logistik

14. Dezember 2017

Zouhir Bassoumi arbeitet seit dem 1. Juni 2017 als Bereichsleiter Stellvertreter Beschichtung wieder bei uns. Neu übernimmt Herr Bassoumi per 1. Januar 2018 die Logistik von Herr Mäder. Der gelernte Galvaniker mit höherer Berufsprüfung kennt den Betrieb bestens und hat sich in den vergangenen Jahren eine grosse Erfahrung aneignen können. Wenn es um Beschichtung und Logistik geht, steht er Ihnen jederzeit mit Rat und Tat gerne zur Verfügung. Wir wünschen ihm viel Erfolg.


Direkt erreichbar unter

+41 71 274 30 20

z.bassoumi@stalderag.ch

Stefan Schneider übernimmt das Qualitätsmanagement

14. Dezember 2017

Stefan Schneider ist seit dem 1. März 2011 im Team der Stalderfinish tätig. Herr Schneider hat in dieser Zeit sein Können und Wissen für unsere Kunden weiter geschärft und mehr als aufpoliert. Als gelernter Maschinenmechaniker und eidg. dipl. Industriemeister kennt er die Anforderungen im Detail bestens. Nach seiner Weiterbildung zum Qualitätsmanager übernimmt er per 1. Januar 2018 die Leitung des Qualitätsmanagements. Wir freuen uns mit ihm über die neue Herausforderung und sind überzeugt, Ihnen einen kompetenten Ansprechpartner als Bereichsleiter Edelstahl und Qualitätsmanagement anbieten zu können. Herr Schneider wünschen wir viel Erfolg in seiner neuen Funktion.


Direkt erreichbar unter

+41 71 274 30 15

s.schneider@stalderag.ch 

Mit einem zünftigen Brunch wurde das Dienstleistungszentrum DLZ eröffnet

20. Juni 2017

Die Fertigungskontrolle ist in den vergangenen Jahren stetig ausgebaut worden. Mit der steigenden Nachfrage nach Veredlung von Kleinstteilen im Schüttgut wurde die vollautomatische Kontrolle unabdingbar. Stalder investierte jetzt in seine Kompetenz. 


Um das wachsende Auftragsvolumen mit dem Credo des perfekten Swiss-Finishs zu gewährleisten hat die Stalder AG den ersten optischen Kontroll- und Abfüllautomaten mit einem Betriebsfest eingeweiht. Neue Räumlichkeiten für die komplette Bewirtschaftung, welche gleichzeitig die Anforderung an die moderne Logistik erfüllen, wurden in unmittelbarer Nähe zu den bestehenden Werken komplett neu eingerichtet. So entstand das Dienstleistungszentrum DLZ mit einer zusätzlichen Verpackungsstrasse und neuem Hochregallager, wo die internationale Spedition mit Sattelschlepper zur An- und Auslieferung gewährleistet ist. 


Die ganze Belegschaft traf sich zur Einweihung mit ausgiebigem Brunch in den neuen Hallen. VR-Präsident Christoph Stalder erklärte dabei das neue Ziel des rasant wachsenden Bereichs und erklärte seine Bedeutung für das gesamte Unternehmen im heutigen Umfeld. Die neuen Anlagen und Räume stiessen auf reges Interesse.

Während den kommenden Ferien revidieren wir alle Anlagen für perfektes Swiss-Finish.

18. Juni 2017

Vom 22. Juli bis 6. August 2017 sind alle Werke geschlossen. 

Diese Sommerwochen nutzen wir die Zeit um sämtliche Anlagen zu revidieren. Alle Ihre Metallteile nehmen wir ab Montag den 7. August 2017 wieder entgegen. 


Ihnen wünschen wir eine erholsame Ferienzeit.

Das Netzwerk am Ostschweizer Technologiesymposium vom 25. August 2017

17. Juni 2017

Das 17. Ostschweizer Technologiesymposium präsentiert Technologie und Wissen. Die Stalder AG ist seit der ersten Stunde Mitglied des Produktions- und Technologieverbund Ostschweiz PTV und engagiert sich aktiv im Netzwerk und im OTS. Nutzen auch Sie die Chance und knüpfen Sie am OTS-Marktplatz neue Kontakte mit den Entscheidungs- und Wissensträgern. Die Anmeldung und mehr Informationen zum aktuellen Thema erfahren Sie direkt auf der OTS-Webseite: www.technologiesymposium.ch 


Es freut uns Sie am 25. August 2017 in St.Gallen, Olma Halle 2.1 zu treffen und garantieren Ihnen viele interessante Kontaktmöglichkeiten und neuste Erkenntnisse aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Neue REACH-Verordnung, Beförderungen, Online-Tools

02. Februar 2017

Verchromen

Es freut uns, Ihnen mitteilen zu können, dass das Verchromen in der Schweiz für die Zukunft sichergestellt ist. Die Arbeitsgruppe REACH der SSO (Schweizerische Stiftung für Oberflächentechnik) hat zusammen mit den zuständigen Bundesbehörden BAFU, Seco, und BAG eine feste zukunftsweisende Lösung ausgearbeitet.

  • In der Schweiz gilt neu für Prozesse im Verchromen (Hart- und Glanzchrom), in deren Endprodukten Chrom nicht in sechswertiger Form vorliegt, bis auf Weiteres eine Ausnahmebestimmung. Dank diesem Erfolg in der Verordnung ändert sich für Sie als Kunde nichts.

Das offizielle Schreiben können Sie hier Downloaden:


Beförderungen in der Edelstahl Veredlung

Stefan Schneider übernimmt neu als Bereichsleiter Edelstahl die Leitung der Verfahren. Perparim Thaqi führt neu in der Funktion als Produktionsleiter die Edelstahl Verfahren. Wir gratulieren beiden Führungskräften zur Beförderung und danken ihnen für ihr Engagement bei Stalderfinish. 

Gerne stehen wir Ihnen bei sämtlichen Veredlungsaufträgen mit Rat und Tat zur Seite.



Online-Tools

Nutzen Sie unsere aktualisierte Webseite für die Bestellung und platzieren Sie Ihren Abholauftrag direkt online. Neu können Sie auch kostenlos Ihre Aluminium Kleinstteile Test-Trommelanodisieren!


Wir wünschen Ihnen ein gutes neues Jahr. 

Stalderfinish

An der Swisstech präsentiert Stalderfinish das Neuste aus der Praxis

01. Oktober 2016

Mit der Einführung des neuen Anodisier-Prozesses für Kleinstteile aus Aluminium haben sich neue Möglichkeiten in der rationellen Veredlung von Schüttgut eröffnet. Die Erfahrung des ersten Jahres seit Eröffnung des Werkes bestätigt den Trend in der Massenproduktion. Schweizer Qualität und Präzision sind weltweit gefragt. Stalderfinish zeigt die Vielfalt an Lösungen und wie perfekte Oberflächen in Grossserien erreicht werden. 

Wir heissen Sie herzlich willkommen in der Halle 1.1 am Stand B62.

Bestellen Sie die Abholung jetzt direkt online

29. August 2016

Das neuste Tool auf der Webseite heisst: Abholservice. Mit wenigen Eingaben bestellen Sie direkt Ihren Auftrag und die Abholung vor Ort durch unsere Spezialisten. Ausfüllen und absenden – Stalderfinish meldet sich umgehend bei Ihnen!


Hier gehts zum Abholservice.

«Innovative KMU – Wettbewerbsfähigkeit im Strukturwandel» 16. Ostschweizer Technologiesymposium 

19. August 2016

Freitag, 26. August 2016 Olma Halle 2.1, St.Gallen 

Die Stalder AG ist Gründungsmitglied des PTV Ostschweiz und setzt sich aktiv mit dem OTS für die vernetzte Industrie ein. Die anstehenden Veränderungen im Schweizer Arbeitsmarkt sind nicht aufzuhalten! Nach dem Hype um Industrie 4.0 und den damit verbundenen Herausforderungen möchte das Ostschweizer Technologiesymposium OTS mit der diesjährigen Veranstaltung den Blickwinkel zu diesen Themen etwas öffnen. Hier erfahren Sie mehr www.technologiesymposium.ch.

«Wir machen Galvanik» war ein voller Erfolg an der Gaiserwalder Gewerbeausstellung!

23. Mai 2016

Rund 5000 Besucher waren Ende Mai bei bestem Wetter an der GGA'16 in Engelburg. Die Stalder AG war einer der über 60 Aussteller aus dem Gewerbe. Mit Engagement und viel Know-how wurde den zahlreichen interessierten Besuchern die Galvanik demonstriert. Das ganze Team freute sich über das grosse Interesse. 


Stalder AG präsentiert «Galvanik» an der Gewerbeausstellung GGA'16 vom 20.–22. Mai 2016 in Engelburg

29. April 2016

Als regional verankertes KMU mit 70 Mitarbeitenden bietet die Stalder AG interessante Arbeitsplätze in der Metallveredlung. Hier an der GGA'16 lernen Sie das Stalderfinish-Team und den Beruf praxisnah kennen: «Wir machen Galvanik». Im Ausstellerzelt 1 am Stand Nr. 6 demonstrieren unsere Auszubildenden einen kompletten Galvanik-Prozess. Die eigens für die Ausstellung präparierte Anlage veranschaulicht den Prozess. Sie erfahren hier alles über den Beruf und die Möglichkeiten bei Stalder AG. Geniessen Sie zudem die Marktatmosphäre und die zahlreichen Highlights der GGA'16.

Lassen Sie sich einfach überraschen. Ein Besuch lohnt sich. Das ganze Stalderfinish-Team freut sich schon heute über Ihr Interesse und Ihren Besuch.


Bild: Unsere Auszubildenden Tedjani Mosab, Kahsay Zemichael, Le Truong Giang, Bleiker Rico und Graf Jennifer freuen sich auf Ihren Besuch!

Neues Verwaltungsratsmitglied

17. Dezember 2015
Herr Remo Ackermann ist per Generalversammlung vom 16. Dezember 2015 dem Verwaltungsrat der Stalder AG beigetreten. Die Stalder AG freut sich über die Verstärkung im Verwaltungsrat, welcher die Unternehmensstrategie und die Ausrichtung gestaltet. Remo Ackermann ist Produktionsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Firma E. Bruderer Maschienenfabrik AG. Bruderer gilt seit 1943 weltweit als Schrittmacher für Spitzentechnologie in der Stanztechnik. Bruderer beschäftigt weltweit rund 460 Mitarbeiter, davon 370 im schweizerischen Frasnacht. Die Stalder AG ist stolz und dankbar mit Remo Ackermann einen profunden Kenner des industriellen Umfeldes mit an Bord zu haben und freut sich auf die Zusammenarbeit.

Neuestes ISO-Zertifikat

07. Dezember 2015

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass die SQS (Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Managementsysteme) nach zweitägiger Prüfung der Stalder AG unter Leitung des QM-Verantwortlichen Hubert Mäder, das kombinierte Qualitäts- und Umweltmanagementsystem gemäss den neuen Normen ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 zertifiert hat.

 

Seit der erstmaligen Einführung im Jahr 1994 wurde die Stalder AG entweder durch Aufrechterhaltungsaudit (jährlich) oder durch Rezertifizierungsaudit (alle drei Jahre) überprüft und neu zertifiziert. Wir sind eine der ersten Firmen, die nach der Revision 2015 (gültig ab 15. Sept. 2015) geprüft worden sind und das Zertifikat durch die europäische ISO-Vereinigung erhalten haben.


Trommel-Anodisieren von Massenkleinteilen im Schüttgut

30. September 2014
Mit der vollständigen Integration der Sparte Oberflächenveredlung der Firma Color Metal GmbH, Heitersheim (D) übernimmt die Stalder AG 60 Jahre Erfahrung und Technik des europaweiten Marktleader im bereich Trommel-Anodisieren.
Dazu wird aktuell eine neue Spezialabteilung zum Anodisieren von Kleinstteilen im Schüttgut aufgebaut. Europaweit profitieren Kunden vom Knowhow dieser speziellen Anodisiertechnik für Alu- Massenkleinteile in nahezu allen Farben exklusiv von Stalderfinish. Teile wie Nippel, Nieten, Schrauben, oder Drehteile können hier rentabel veredelt werden.

Ab Januar 2015 steht dieses neue Spezialverfahren auch Ihnen zur Verfügung.
Sind Sie interessiert an unserem Spezialverfahren zur Schüttgut Anodisierung? Gerne machen wir auch mit Ihren Massenkleinteilen einen Versuch.

55 Jahre Stalderfinish und Tag der offenen Tür

20. Juni 2014
Bei prächtigem Sommerwetter durften wir am 14. Juni 2014 unseren Tag der offenen Tür durchführen. Wir möchten uns bei den rund 500 interessierten Personen für Ihren Besuch und die vielen interessierten Begegnungen recht herzlich bedanken.
Der Tag war ein voller Erfolg.

Inbetriebnahme der neuen vollautomatischen Trommel-Verzinkungsanlage

05. März 2014
Es ist soweit! Nach eineinhalb Jahren Planungsphase und einjähriger Bauzeit konnte die neue Trommelverzinkungsanlage am Montag 3. März 2014 die Produktion aufnehmen.
Mit der neuen vollautomatischen Trommelverzinkungsanlage für Kleinteile steigert Stalderfinish Qualität und Wettbewerbsfähigkeit.

Zur rechten Zeit am richtigen Ort

25. Juli 2013

Unser Transportservice wurde durch einen brandneuen Scania Lastwagen ergänzt und ermöglicht unserem Chauffeur, Herr Andreas Oberhänsli, Ihre Aufträge noch effizienter und umweltfreundlicher abzuholen und zu bringen.

Stalder AG investiert in Sparte Verzinken

25. Februar 2013

Die alte Trommelverzinkungsanlage hat Jahrzehnte ihre Dienste geleistet, ist aber heute nicht mehr zeitgemäss ausgerüstet. Im Sinne einer nachhaltigen Geschäftspolitik muss diese durch eine neue Anlage ersetzt werden. 
Wir haben uns für den Bau einer vollautomatischen Trommelverzinkungsanlage entschieden. Die Anlage wird nach dem aktuellsten Stand der Technik errichtet. Besonderes Augenmerk wird auf die Energieeffizienz und ein möglichst geringes Abwasseraufkommen gerichtet.
Durch diese Bauweise vergrössert sich der Platzbedarf der neuen Anlage um ca. 80 % gegenüber der alten Anlagentechnik.
Aus diesen Gründen müssen wir einen Neubau beim Betrieb 4 errichten.
Die alte Anlage im Betrieb 2 wird rückgebaut und der freiwerdende Platz kommt einer neuen Nutzung zu. Im März 2013 ist der voraussichtliche Baubeginn und die Inbetriebnahme ist für Januar 2014 geplant. Investitionsvolumen ca. 2.7 Mio CHF.

Neuer Präsident des Verwaltungsrats

10. Dezember 2012

Nach 5 Jahrzehnten gibt Eugen Stalder das Amt als Verwaltungsratspräsident in jüngere Hände ab. An der Verwaltungsratssitzung vom 5. Dezember 2012 wurde Christoph Stalder zum neuen Verwaltungsratspräsident gewählt. Herr Eugen Stalder bleibt dem Verwaltungsrat als Mitglied erhalten.

Neue Wasseraufbereitung

22. November 2012

In den Betriebsferien wurde eine neue Wasseraufbereitungsanlage installiert. Dadurch können die zwei bestehenden älteren Anlagen ersetzt werden. Die Anlage verfügt über modernste Steuerungstechnik und kann somit vollautomatisch betrieben werden. Wir betrachten diese Investition in den Umweltschutz als Tatbeweis für unser Bestreben einer nachhaltigen Geschäftspolitik.

Neuer Präsident Swissgalvanic

17. Juni 2012

Es freut uns Ihnen mitteilen zu können, dass Herr Christoph Stalder an der 80. Generalversammlung vom 16. Juni in Bern zum neuen Präsidenten der Swissgalvanic (Verband Galvanobetriebe der Schweiz) gewählt worden ist. Der Verband Swissgalvanic ist der branchenspezifische Unternehmer-Verband der Galvano-Branche mit gewerbepolitischen und unternehmerischen Zielsetzungen zum Zweck der Wahrung aller beruflichen und wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder, der Förderung des beruflichen Bildungswesens und der Kollegialität. Im Verband Swissgalvanic sind alle grösseren und namhaften Firmen der Branche zusammengefasst www.swissgalvanic.ch

Modernisierung Elektropolier-Anlage

23. November 2011
Entsprechend den sich ständigen erweiterten Anforderungen an die Oberflächentechnologie haben wir unsere Elektropolier-Anlage generalüberholt und modernisiert. Das Herzstück der Anlage ist eine vollautomatische Prozess- und Anlagensteuerung auf PC-Basis. Diese Steuerung erhöht den Automatisierungsgrad der Anlage von 35 auf neu 95%. Zum wesentlichen Anstieg der Produktivität trägt auch ein neues zweites Beizbad in der Anlage bei.

Logo Relaunch

10. Januar 2011



Es freut uns Ihnen unser neues Logo zu Präsentieren.

Auf der Basis der Kugel wurde ein Signet für die Stalder AG entwickelt. Nebst der Metallfarbe grau und der Hausfarbe blau ist ein Signet mit einer Vielzahl von Symbolen entstanden. Es spiegeln sich im neuen Signet verschiedene Werte wieder.

Die Symbole: Kreis und Bänder stehen für Verbindung; eine Acht oder das Zeichen für Unendlich sind die Zeichen für Einheit, Kreis und Kugel stehen für Gemeinschschaft; die fliessende Form betont das Gefühl und die weibliche Seite als Kontrast zum harten Metall und bringt den Bezug zur Ästhetik; dreidimensional wirkt das Signet aus der Kugel bewegt und unterstreicht die Flexibilität und Kreativität. All diese Zeichen sind im neuen Signet enthalten und stehen für die Eigenschaften der Stalder AG.

Beförderung in die Geschäftsleitung

10. August 2010

Cäcilia Hefti, vormals Assistentin der Geschäftsleitung und langjährige Mitarbeiterin, wurde per 1. Oktober 2010 zum Geschäftsleitungsmitglied befördert. Nebst ihren neuen Führungsaufgaben ist sie weiterhin verantwortlich für das Sekretariat, die Buchhaltung, Informatik und den Kundendienst. Cäcilia Hefti ist verheiratet und lebt in Bernhardzell. In ihrer Freizeit widmet sie sich ihrer Familie, bereist und entdeckt gerne neue Länder und Kulturen, liest und treibt gerne Sport.

Stalderfinish erhält Umweltpokal

23. November 2009

Am Freitag, den 20. November 2009, verleiht die Hauser + Walz GmbH, Beratende Ingenieure den Umweltpokal 2009 an die Firma Stalderfinish. Dieser zeichnet Unternehmen aus, die sich mit grossem Engagement der Schonung unserer Umwelt verpflichten und somit einen zukunftsweisenden Betrag leisten.Den Umweltpokal erhält das Unternehmen vor allem als Anerkennung für Ihre 50-jährige Pionierarbeit in diesem Bereich.Schon 1963 wurde eine Abwasser-Reinigungsanlage in Betrieb genommen, die erste im Kanton St.Gallen. 2004 wurde die erste umweltschonende UV-Oxidationsanlage zur Zerstörung von Cyaniden für die Ostschweiz installiert. 2008 wurde eine der modernsten Steuerungen mittels PC für die gesamte Wasseraufbereitungsanlage realisiert. Die Zertifizierung gemäss Umweltnorm ISO 14001 wurde dieses Jahr erfolgreich auditiert. Die konsequente Rückgewinnung von Wasser als Betriebsmittel und eine CO2-neutrale Beheizung der Gebäude sind weitere Beispiele für das Engagement des Unternehmens.


Bericht St.Galler Tagblatt, 25. November 2009

Erfolgreiche Zertifizierung gemäss Umweltnorm ISO 14001

13. November 2009

Am 11. und 12. November 2009 auditierte die SQS im Rahmen einer Rezertifizierung unser QM Managementsystem nach ISO 9001. An gleicher Stelle wurden unsere Bemühungen in Sachen Umweltschutz mit der erfolgreichen Zertifizierung gemäss Umweltnorm ISO 14001 gewürdigt.


50 Jahre Stalderfinish

19. Juni 2009


Die Firma Stalder AG wird dieses Jahr fünfzig Jahre alt. 1959 hat das Firmengründer- Ehepaar Isolde und Eugen Stalder eine kleine Verchromerei mitviel Eigenengagement und grossen Ideen übernommen und laufend in neue Gebäude, Technologien und Anlagen investiert. Heute nach fünfzig Jahren veredeln über sechzig Mitarbeitende auf modernsten Anlagen die Unterschiedlichsten Teile aus der Konsumgüterindustrie bis hin zur Medizinaltechnik mit einer breiten Palette von Verfahren in der Metall-Oberflächen-Technologie.


Bericht im St.Galler Tagblatt, 8. Oktober 2009

Neue Dienstleistungen von Stalderfinish

19. Juni 2009
Die Veredlung ist in den meisten Fällen eine der letzten Produktionsschritte bevor das Werkstück montiert, verpackt oder verkauft wird. Daher kann es durchaus sinnvoll sein gewisse Schlussarbeiten direkt durch Stalderfinish ausführen zu lassen. Dadurch kann eine Zwischenverpackung oder auch zusätzliche Transporte eingespart werde. Ausserdem können Sie so Ihre personellen Ressourcen schonen. Stalderfinish hat deshalb ihr Dienstleistungsspektrum ausgebaut und bietet neu auch nachgelagerte zusätzliche Leistungen an wie z.B.:

  • leichte Montagearbeiten
  • Endverpackung nach Ihren Vorgaben
  • Etikettierungen
  • Konfektionierungen
  • Direkt Versand an Endkunde
  • Zwischenlagerung
  • usw.

Vielleicht gibt es auch bei Ihnen Arbeiten, wo es Sinn machen kann, dass wir diese für Sie erledigen. Unser Ziel ist es, dass dadurch eine WinWin-Situation entsteht. Haben Sie Fragen oder eine Idee? Dann rufen Sie uns doch einfach an. Unser Herrn Mäder würde sich über Ihren Anruf sehr freuen.